Die Kraft der Liebe

Systemisches Familienstellen
 

Termine 2018  I & II

  Samstag, 27. Januar, 10 - 18 Uhr

 

  Samstag, 24. Februar, 10 - 18 Uhr

 

  Dienstag, 20. März, 19 - 22 Uhr

 

  Samstag, 21. April, 10 - 18 Uhr

 

  Samstag, 26. Mai, 10 - 18 Uhr

 

  Samstag, 23. Juni,  10 - 18 Uhr

 

  Dienstag, 17. Juli,  19 - 22 Uhr

 

 ----------------------------------------

 

  Dienstag,  18. September 2018, 19 -22 Uhr

________________

 

    Kopenhagen, DK :
    Sonntag, 7. Oktober 2018, Anmeldung per email

 ------------

 

  Samstag, 13. Oktober, 10 - 18 Uhr

_______________

    Berlin

    Samstag, 27. Oktober 2018, Anmeldung per email

________________

 

   Samstag, 17. November 2018, 10 - 18 Uhr

 

__________________________________________________

 

 

  Termine 2019 -I

  

   (bitte bis spätestens eine Woche vorher anmelden)

 

    Samstag, 26. Januar 2019, 10 -18 Uhr

    Samstag, 23. Februar 2019, 10 - 18 Uhr

    Samstag, 30. März  2019,  10 - 18 Uhr

 ------

    Berlin

    Samstag, 6. April 2019, 10 - 18 Uhr

    Anmeldung per email

-------

    Samstag,  4. Mai 2019, 10 - 18 Uhr

    Samstag 15. Juni 2019, 10 - 18 Uhr
 

    Dienstag, 16. Juli 2019, 19 - 22 Uhr

 

           ________________________

 



Leitung: Ingeborg Schönharting, HP
Ort: Refugium Schloß Eichhofen
93152 Nittendorf / Eichhofen, Von Rosenbuschstr.8, fon 09404 8381, fax 09404 962694
www.eichhofen-seminare.de

Preise :
für Tagesseminar : 70 € , für Wochenendseminar : 140 € 
für Abendseminar : 20 €, bzw. 50 € bei eigener Aufstellung

Einzelsitzung : € 60,- (ca. 60 - 90 Minuten)

Telefonische Beratung : 30,- € (ca. 30 Minuten), nach Verabredung.

Fon : 09404 8381

Bankverbindung : Sparkasse Regensburg, DE72 7505 0000 0181 8517 83

Kt. Nr. 0181851783, Günter und Ingeborg Schönharting

Die Kraft der Liebe
Alles Leben ist miteinander verbunden. Alle Menschen sind in ein Netz der Gegenseitigkeit verwoben

Wir sind in verschiedene Systeme eingebunden (z,B. Familie, Arbeit, Vereine, Orte, Länder), die uns Wohlbefinden, Schutz und Entfaltung bieten, aber auch als Ursache oder Begleiterscheinung unserer Schwierigkeiten oder gar unseres Unglücks gesehen oder empfunden werden

Beim systemischen Aufstellen zeigt es sich immer wieder, dass der Einzelne oft schicksalshaft mit dem Leben eines anderen Mitglieds der Gruppe verstrickt ist.

Ein Anliegen für eine Aufstellung könnte z.B. sein:

- Eheprobleme
- auffälliges Verhalten von Kindern
- Depression
- Krankheit
- Unverträglichkeit am Arbeitsplatz
- gehäufte Unfälle
- schwierige Lebensentscheidungen
- vergebliche Jobsuche etc.

Im Seminar kann ein Teilnehmer sein Anliegen durch Aufstellen anderer Teilnehmer (stellvertretend für sich und die Mitglieder seines Systems) darstellen und sein inneres Bild und seinen Platz im System erkennen. In Körperlichen Reaktionen, Aussprüchen und Empfindungen zeigen die Aufgestellten ihre Beziehungen zueinander.

Durch Anerkennung und gegenseitige Achtung können sich verstrickte Personen auf ihren eigentlichen Platz bewegen und so das heilende Bild der inneren Ordnung erschaffen. Hier entfalten sich neue Kräfte, die allen Beteiligten zuteil werden.
Nun kann der Aufsteller sich selber in das neu geordnete Feld begeben, die Befreiung von alten, ihm of nicht eigenen Lasten spüren und sich gestärkt im System einbringen

Erfahrungen zeigen, dass auch das "Nur-Dabei-Sein" oder das "Hinneingestellt-Werden" die eigene Situation berührt, und neue Sichtweisen möglich werden.
Wir sind in unsere Familie als Teil eines Systems eingebunden wie die einzelnen Organe im Körper. Schenken wir jedem Teil dieses Organismus Anerkennung und Achtung, so erkennen wir in Liebe die Ordnung, die diesem System zugrunde liegt und unsere Kräfte voll entfalten läßt.

Wenn in einer Familie ein schweres Schicksal eines Mitglieds nicht genügend gewürdigt und einbezogen wird, identifiziert sich eines der Kinder unbewußt mit diesem Schicksal oder dieser Person, um aus Liebe zur Gesamtfamilie einen Ausgleich zu schaffen. Im Verlauf der Entwicklung des Kindes bis hin zum Erwachsenen können diese Identifizierungen die Entfaltung des eigenen Wesens behindern und zu körperlichen und/oder psychischen Beeinträchtigungen führen. Auch Beziehungsprobleme haben oft ihren Ursprung in diesen Bindungen aus der Kindheit.

In einer Familienaufstellung werden solche verstrickten Strukturen sichtbar. Die Seminarteilnehmer, die als Repräsentanten für die jeweiligen Familienmitglieder ausgewählt werden, erleben durch den ihnen zugeordneten Platz die in dieser Familie wirksamen Kräfte und Zusammenhänge.

Durch Anerkennung und Würdigung aller Einzelschicksale werden Blockierungen gelöst, neue angemessene Plätze eingenommen und die unterbrochene
Liebe kann nun wieder fließen.
Das heilende Bild der neuen Ordnung entfaltet seine Kraft für Körper und Seele und wirkt noch lange weiter.

Vorbereitung zur Familien - Aufstellung

Bitte gehen Sie folgenden Fragen nach :

• Gab es vorzeitige Todesfälle in der eigenen sowie der Herkunftsfamilie ?
• Gab es Fehlgeburten oder Abtreibungen ?
• Gab es frühere Ehepartner oder Herzensbeziehungen?
• Wurde ein Familienmitglied verstoßen ?
• Gab es andere Schicksalsschläge wie Flucht, Straffälligkeit, schlecht verteiltes Erbe, Selbstmord, schwere Krankheiten, Familiengeheimnisse usw.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich und alles während des Seminars Erlebte unterliegt der Schweigepflicht.

Ich stehe gerne für Vorgespräche oder Begleitung nach einer Aufstellung zur Verfügung

Ingeborg Schönharting